Cholesterin

Der Stoff Cholesterin hat in den letzten Jahren einen zunehmend schlechten Ruf bekommen. Er wird, neben einigen anderen Faktoren, als eine der Ursachen für die Verengung von Arterien gesehen. Wenn es im Körper ein Zuviel an Cholesterin gibt, lagert sich dieses an den Gefäßwänden ab. Diese werden dadurch nach und nach immer enger. Diese Verengung kann dann im schlimmsten Fall, wenn die Blutgefäße komplett verstopft sind und kein Blut mehr durchkommt, zum Herzinfarkt oder zu einem Hirnschlag führen. Auf der anderen Seite könnten wir ohne Cholesterin nicht überleben. Der Stoff wird benötigt, um Zellmembranen aufzubauen. Außerdem wird er zur Synthese von Vitamin D, Gallensäure und einigen Hormonen wie zum Beispiel Östrogen und Testosteron benötigt.


Bei einem Besuch in der Arztpraxis wird der Doktor zwischen zwei verschiedenen Arten von Cholesterin unterscheiden: das “gute” HDL-Cholesterin und das “schlechte” LDL-Cholesterin. Das LDL-Cholesterin ist das Cholesterin, welches sich an Gefäßwänden ablagert. Das HDL-Cholesterin ist dessen Gegenspieler und löst das “böse” Cholesterin von den Wänden und transportiert es wieder zur Leber zurück.
Cholesterin ist also kein Teufelszeug, das unter allen Umständen umgangen werden muss, sondern eine natürliche Substanz, welche vom Körper benötigt wird. Dennoch sollten vor allem Menschen mit einer Vorbelastung auf eine cholesterinarme Ernährung achten. Gerade wenn es in der Familie einen Hang zu Herzinfarkten und Bluthochdruck gibt, sollte eine Ernährungsumstellung durchgeführt werden. Allerdings sollten sich alle Betroffenen bewusst sein, dass der Cholesterinspiegel nur zu 25 Prozent durch die Ernährung beeinflusst werden kann. Die restlichen 75 Prozent sind bereits durch genetische Veranlagungen festgelegt.

Dass wer cholesterinarm isst, auch einen niedrigen Cholesterinspiegelhat, ist definitiv eine Falschinformation, welche durch zahlreiche Studien widerlegt wurde. Gegen die genetische Vorbelastung können die Betroffenen nichts tun, aber die Veränderung von Ernährungsgewohnheiten kann die Situation wenigstens etwas verbessern.

Typische Lebensmittel die viel Cholesterin enthalten

Typische Lebensmittel die viel Cholesterin enthalten

Folgende Lebensmittel sollten bei einem zu hohen Cholesterinspiegel in großen Mengen verzehrt werden:

  • Obst
  • Gemüse
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse 
  • Vollkornprodukte
  • Pflanzliche Öle

Weitgehend vermieden werden sollte alles, was gesättigte Fettsäuren enthält. Beispiele hierfür sind alle Milchprodukte mit Vollfettgehalt und fette Wurstwaren. Zusätzlich zu der Ernährungsumstellung sollte auch auf ausreichende Bewegung geachtet werden. Ausdauersport baut Fette im Körper ab und sorgt für freie Blutgefäße.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *