Blutdruck

Ohne Blutdruck ist ein Leben nicht möglich. Täglich müssen alle Organe und Kapillargefäße mit Blut versorgt werden. Hier kommt der Druck im Blut zum Einsatz. Zudem kann ein falscher Druck dem Körper schaden und sollte bei entsprechenden Symptomen ärztlich untersucht werden.

Blutdruck und Cholesterin – Welcher Zusammenhang besteht?

Der Druck im Blut ist ein wichtiger Faktor für den Cholesterinspiegel im Körper. Ein erhöhter Druck ist meist an einem erhöhten Cholesterinspiegel gekoppelt, denn beides beruht auf der selben Ursache. Tierische Nahrungsmittel, die wir häufig zu uns nehmen, enthalten sehr viel Eiweiß. Der Mensch ist allerdings darauf ausgerichtet, dass er seinen Eiweißbedarf alleine mit pflanzlicher Nahrung decken kann. Es kommt daher zu einem Überschuss an Eiweiß. Dieses lagert sich im Bindegewebe und in den Wänden des Blutgefäßsystems ab. Die Basalmembran der Blutgefäße verdickt und führt zu Bluthochdruck. Aber auch der Cholesterinspiegel steigt deutlich an, da auch dieses nicht mehr so gut abfließt. Es kann sich daher gut im Blut anreichern.

Was ist Blutdruck?

Unter Blutdruck versteht man den Druck, der in einem bestimmten Abschnitt des Herz-Kreislaufsystems herrscht. Immer wenn sich das Herz zusammenzieht, drückt es Blut in die Arterien. Hierdurch steigt der Druck im Blut. Man unterscheidet zwischen systolischem Blutdruck und diastolischem Blutdruck, dem oberen und unteren Druck im Blut. Der obere Wert wird beim maximalen Zusammenziehen des Herzens erreicht. Hingegen liegt beim Entspannen des Herzen der niedrigste Druck im Blut vor.

Wie wird der Blutdruck gemessen?

Der Blutdruck wird im Sitzen gemessen, nachdem der Patient zur Ruhe gekommen ist.

Der Blutdruck wird im Sitzen gemessen, nachdem der Patient zur Ruhe gekommen ist.

Der Blutdruck wird im Sitzen gemessen, nachdem der Patient zur Ruhe gekommen ist. Denn Stress und Anspannung können diesen beeinflussen. Die Messung erfolgt grundsätzlich am Oberarm. Dieser liegt dabei in Höhe des Herzens auf einem Tisch. Die Messung wird entweder mit einem sogenannten Sphygmo-Manometer oder digitalen Blutdruckmessgeräten durchgeführt.
Bei der Anwendung des Sphygmo-Manometer wird dem Patienten eine Manschette um den Oberarm gelegt in die langsam Luft gepumpt wird. Mit Hilfe eines Stethoskops kann der Arzt den Druck im Blut bestimmen. Digitale Blutdruckmessgeräte bestimmen den Druck im Blut hingegen automatisch anhand von Schwankungen des Blutvolumens in den Arterien.

Wie kann man den Blutdruck senken?

Einen erhöhten Druck im Blut kann man auf natürlichem Wege mit einem ausreichenden Sportprogramm senken. Auch die Anwendung von frischen Kräutern statt Salz, ein überlegter Umgang mit Alkohol und die Vermeidung von Stress kann den Druck im Blut senken. Mit ärztlicher Abklärung können auch spezielle Medikamente helfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *